Bayreuth-Bilder.de
Bayreuth in Bildern

Die Katakomben von Bayreuth

Am schönsten ist eine Entdeckung, an der man jahrelang vorbei gegangen ist. Sigismund von Radecki (1891 - 1970), lettischer Feuilletonist und Übersetzer.

Wenn auch in manchen Köpfen recht abenteuerliche Vorstellungen über die Entstehung und den ursprünglichen Verwendungszweck der so genannten Bayreuther “Katakomben” spuken, mit unterirdischen Begräbnisstätten haben sie ganz bestimmt nichts zu tun, diese labyrinthischen Kellergänge, die weit verstreut an sechs oder sieben “Schwerpunkten” des Stadtgebietes mit einigen Kilometern Gesamtlänge - oft zwei- und mehrstöckig - Straßen und Häuser unterminieren. Überzeugen Sie sich selbst.

Alle Angaben ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit       Lesen Sie auch die FAQ´s (Fragen und Antworten)


Am Herzog / altes Krankenhaus 

Außenaufnahmen

Innenaufnahmen

Lageplan

Expeditionen

Zombies am Herzog 23.01.10

Bayerischer Rundfunk 09.02.07

Expedition 14.05.05

Neujahrseinstieg 02.01.04

Durch die Lüftung Juni 2002

13.04.02

            

99 Gärten / Kreuz    

Außenaufnahmen

Innenaufnahmen

Lageplan

Expeditionen:

Expedition 14.05.05

X-Bay und Ofra-TV 04.09.01


Kunstmühle Fritz-Schmidt       

Außenaufnahmen

Innenaufnahmen

Lageplan

Expeditionen:

Swutz und Kees 02.05.19

Kiga Windrad 13.03.10

Kindergeburtstag 15.10.10

Unter der Linde 16.09.09

Mit Oberfranken-TV 11.02.08

Hydranten 03.03.01

Tante-Emma-Laden Kreuz


St. Georgen

Außenaufnahmen             

Innenaufnahmen

Lageplan

Expeditionen:

Mit Cut and Sound 25.03.02


Stadtmitte

Außenaufnahmen              

Innenaufnahmen

Lageplan

Expeditionen:

Expedition Maxstr. 48 April 2003


Bahnhofstraße

Aufnahmen von damals

Lageplan

Expeditionen:

Hotel Post 16.07.12


Hetzennest   

Außenaufnahmen             

Innenaufnahmen

Lageplan

Expeditionen:

Adventstürchen 23.12.11


Oberkonnersreuth

Außenaufnahme





St. Johannis 




Expeditionen:




Unterhalb der Kirche 17.10.09





 Altstadt Erlanger Straße

Folgt. Innenaufnahmen fehlen Swutz noch.

Die gesammelten Links, Unterlagen wurden aus dem Stadtarchiv, der Stadtbücherei, aus Zeitungsartikeln des Nordbayerischen Kuriers, etc bezogen.Viel Spaß beim lesen und stöbern.